BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-009 Brünigb. HGe 4.4 II. 101.963 Bf. Brünig- Hasliberg 31.12
k-010 Brünigb. Deh 4.6 bei Meiringen aus Ri. Brünigpass 15.08
k-002 Brünigb. Deh 4.6 No. 916 Bf. Sarnen 05.08.1988 foto klaus

SBB Brünigbahn

SWITZERL

Luzern- Brünig-Hasliberg- Meiringen- Interlaken-Ost

Kurze Info zur Bahn

www.zentralbahn.ch

Streckeneröffnung der Brünigbahn: 1888

Spurweite: 1.000 mm (Schmalspurbahn), Zahnstange vom System Riggenbach (auf einigen Streckenabschnitten)

Streckenlänge: 74 Kilometer

Betriebsführung (bis 2004): SBB-Brünigbahn; ab 2005: Die Zentralbahn; Zusammenschluss der SBB-Brünigbahn mit der Luzern- Stans- Engelberg Bahn (LSE).

Die nachfolgenden Bilder dokumentieren den Bahnbetrieb vor der Fusion zum 01. Januar 2005.

k-001 Karte SBB Brünigbahn etc. Quelle SBB Brünigbahn Bf. Interlaken- Ost

Quelle: SBB- Brünigbahn (Bahnhof Interlaken- Ost) / Foto: Herbert Rubarth.

Kanton Bern

Kanton Bern

Kanton Obwalden

Kanton Obwalden

Der Tipp- nicht nur für Eisenbahnfreunde !! Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern

www.verkehrshaus.ch
www.luzern.com
www.lakeluzern.ch
k-002 Brünigb. Bf. Luzern 19.08.2004 foto herbert rubarth

Die Stadt Luzern bietet den Besuchern eine sehenswerte Altstadt am Fuss des Vierwaldstätter See.

Am 19. August 2004 beginnt die Reise auf der SBB-Brünigbahn mit der Gepäcklokomotive De 4/4 (Baujahr 1941). Früher verfügte die Lok auch über ein Zahnradantrieb und hatte die Bezeichnung Deh 4/6.

Nachdem die SBB in den 1990er Jahren die moderne Reihe HGe 4/4 II. in Dienst stellte, wurden nach und nach die betagten Deh 4/6 auf dem Zahnradstrecken arbeitslos. Die Loks sollten geschont werden und wurden auf den Talstrecken eingesetzt.

Die HGe 4/4 II. kamen auch auf der Furka-Oberalp-Bahn (FO) und auf der Brig-Visp-Zermatt Bahn (BVZ) zum Einsatz. Diese beiden Bahngesellschaften fusionierten im Jahr 2002 zur Matterhorn-Gotthard Bahn (MGB).

Die Abzweiglinie nach Engelberg (ehem. Luzern-Stans-Engelberg Bahn/LSE)

024. LSE Steuerwagen 27 bei Grünenwald 20.08.2004 foto herbert

Die ehemals eigenständige Luzern-Stans-Engelberg Bahn (LSE) gehört seit dem 01. Januar 2005; wie die ehem. SBB Brünigbahn ebenfalls zur Zentralbahn AG.

Das Bild des LSE Zuges entstand nahe der ehem. Haltestelle Grünenwald. Dieser Streckenabschnitt wird heute nicht mehr befahren. Die Strecke verläuft nun im Stock Tunnel (4.043 m), der im Dezember 2010 eröffnet wurde. Die max. Steigung, die mittels Zahnrad vom System Riggenbach bewältigt wird, konnte nach dem Bau des Tunnels von ehem. 246 Promille auf 105 Promille verringert werden. Die Aufnahme des BDeh 4/4 Triebwagen, sowie des Steuerwagen No. 27 entstand am 20. August 2004.

025. LSE BDeh 4.4 bei Engelberg 20.08.2004 foto herbert rubarth

Kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof von Engelberg rollt der LSE Triebwagen BDeh 4/4 in Richtung Luzern (20. August 2004). Die bekannte Wintersport Gemeinde Engelberg wird eingerahmt vom 3.238 m hohen Titlis im Süden und dem Engelberger Rotstock (2.800 m) im Norden.

 *********************************************************

Der “Starzug” der Brünigbahn (Zentralbahn AG)

Der Golden Pass Panoramic

www.goldenpass.ch1
k-003 Brünigb.  Alpnachstad Pilatusbahn 19.08.2004 foto herbert rubarth

In der Station Alpnachstad besteht Anschluss zur Pilatusbahn. Mit einer maximalen Neigung von 48 %, stellt diese Strecke die steilste Zahnradbahn der Welt dar !!

Am Morgen des 19. August 2004 verlassen gleich drei Zahnradtriebwagen die Talstation.

www.pilatus.ch
k-002 Brünigb. Deh 4.6 No. 916 Bf. Sarnen 05.08.1988 foto klaus kampelmann

In den 1980er Jahren gab es auch noch Güterverkehr mit schmalspurigen Güterwagen, aber auch mit Normalspur Waggons auf Rollwagen. Klaus Kampelmann konnte die Deh 4/6 No. 916 bei der Ausfahrt aus Sarnen am 05. August 1988 schön in Szene setzen. Zu dieser Zeit gab es auch noch einige grün lackierte Fahrzeuge auf der einzigen SBB Schmalspurbahn.

Die Buchtipps zur SBB- Brünigbahn !!

Die Brünigbahn1

Die schmalspurige Brünigbahn (SBB)

Autor: Claude Jeanmaire

Verlag Eisenbahn 1982/ Gut Vorhard, CH- 5234 Villigen (AG)

ISBN: 3-85649-039-6, viele Fotos s/w

Dieser Titel ist nur noch über ein Antiquariat erhältlich !!

Die Brünigbahn Minirex Verlag 2. Auflage

Die Brünigbahn

SBB auf schmaler Spur

Autoren: Hans Waldenburger & Martin Senn

Verlag: Minirex AG, 2. Auflage Luzern 1988

ISBN: 3-907-014-01-4, 134 Seiten, viele Fotos s/w und einige Farbbilder

Dieser Titel ist nur noch über ein Antiquariat erhältlich !!

SBB Brünigbahn Eisenbahn Journal

Die SBB Brünigbahn

Eisenbahn Journal Sonderheft (1/1996)

Autoren: Beat Moser & Thomas Küstner

Verlag: Eisenbahn Journal (heute VGB Bahn Medien Ges.)

Dieser Titel ist nur noch über ein Antiquariat erhältlich !!

k-004 Brünigb. bei zw. Sarnen u. Sachseln am Sarner See 15.08.2004 foto herbert rubarth

Zwischen den Stationen Sarnen und Sachseln verläuft die Trasse nahe am Ufer des Sarner See entlang. Ein Schnellzug mit der HGe 4/4 II. ist am 15. August 2004 auf dem Weg nach Meiringen bzw. Interlaken- Ost.

k-003 Brünigb. Deh 4.6 No. 210 bei Sachseln 13.08.1988 foto klaus kampelmann

Am Abend des 13. August 1988 rollt die Deh 4/6 No. 910 bei Sachseln an den sonnerlichen Wiesen vorüber. Sehr schön zu sehen, ist der bunt gemischte Wagenpark aus (noch) grünen Wagen und den- zu dieser Zeit neu lackierten roten Wagen (Foto: Klaus Kampelmann).

004 Brünigb. Deh 4.6 No. 307 bei Sachseln 06.08.1988 foto klaus kampelmann

Am Nachmittag des 06. August 1988 fotografierte Klaus Kampelmann eine komplett grüne Zuggarnitur mit der Deh 4/6 No. 907 bei Sachseln.

k-006 Brünigb. Deh 4.6  No. 912 Bf. Sachseln 03.07.1989 foto klaus kampelmann
-005 Brünigb. HGe 4.4 & Deh 4.6 am 03.07.1989 Bf. Sachseln  foto klaus kamplemann

Am 03. Juli 1989 beobachtete Klaus Kampelmann die Verschubfahrten der Deh 4/6 No. 912 im Bahnhof von Sachseln mit seiner Kamera. Auf dem oberen Bild sieht man sehr schön die zu dieser Zeit eingesetzten Rollwagen.

Das Bild darunter zeigt die Vorbeifahrt eines Schnellzuges in Richtung Interlaken- Ost. Hierzu mussten die Rangierbewegungen des Güterzuges kurz unterbrochen werden. Heute gibt es planmäßig keinen Güterverkehr mehr auf dieser Strecke.

k-007 Brünigb. Te 2.2  No. 202 Bf. Giswil 13.08.1988 foto klaus kampelmann

Im Bahnhof von Giswil traf Klaus Kampelmann am 13. August 1988 die kleine Verschub- Lokomotive Te 2/2 No. 202 an.

Hinter Giswil beginnt der erste Zahnradabschnitt (aus Richtung Luzern gesehen). Das nachfolgende Höhenprofil der Brünigbahn gibt dazu einen guten Überblick.

Höhenprofil Brünigbahn

Höhenprofil der Brünigbahn (Quelle: WIKIPEDIA).

k-006 SBB Brünigbahn 16.08.2004 Ausfahrt Lungern foto herbert rubarth

Kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof von Lungern “erklimmt” die HGe 4/4 II. mit dem Golden Pass Panoramic am 19. August 2004 mittels Zahnstange die nächste Steigung bis zum Scheitelpunkt der Strecke in Brünig-Hasliberg (1.002 m).

k-009 Ortsblick auf den Sarner See und Lungern 18.08.2004 foto herbert rubarth

Oberhalb von Lungern bietet sich ein prächtiger Ausblick auf den Lungerner See und den gleichnamigen Ort und einige Ortsteile. Am späten Nachmittag des 18. August 2004 hatte man diese schöne Fernsicht.

k-008 Brünigb. HGe e.e II. bei Käppeli 31.12.1992 foto klaus kampelmann

Auch ein kalter Wintertag konnte Klaus Kampelmann nicht davon abhalten, seinem Hobby nachzugehen. Am 31. Dezember 1992 zieht eine HGe 4/4 II. bei Käppeli einen Schnellzug in Richtung Brünig- Pass. Die mit Rauhreif bedeckten Bäume, verleihen dem Bild eine besondere Note.

k-009 Brünigb. HGe 4.4 II. 101.963 Bf. Brünig- Hasliberg 31.12.1992 foto klaus kampelmann

Auf 1.002 Metern Seehöhe erreicht der Zug den Scheitelpunkt und den Bahnhof Brünig-Hasliberg. Die HGe 4/4 II. passiert die Station mit einem Schnellzug auf dem Weg nach Interlaken- Ost (31. Dezember 1992). Im Anschluss geht es dann wieder auf einem Zahnstangenabschnitt zu Tal; Foto: Klaus Kampelmann.

k-010 Brünigb. Deh 4.6 bei Meiringen aus Ri. Brünigpass 15.08.1988 foto klaus kampelmann

Kurz vor Meiringen entstand das Bild mit der Deh 4/6 No. 914 (Baujahr 1941). Es zeigt den Zug beim Verlassen des  Zahnstangenabschnittes. Dieser kommt vom Brünig- Pass herunter und ist auf dem Weg nach Interlaken- Ost (15. August 1988; Foto: Klaus Kampelmann).

Da die Deh 4/6 heute nicht mehr über das Zahnraddrehgestell verfügt, lautet die  jetzige Bezeichnung nur noch auf De 4/4. Derartige Bilder sind mit dieser Lokreihe heute somit nicht mehr wiederholbar. Die Tage der betagten ehem. Gepäcklokomotiven im Einsatzbestand der Zentralbahn sind ohnehin gezählt.

k-010 Brünigb. Ausfahrt Meiringen in Ri. Brünig- Hasliberg 18.08.2004 foto herbert rubarth

Im letzten Abendlicht des 18. August 2004 zieht eine unbekannt gebliebene HGe 4/4 II. einen Schnellzug in Richtung Brünig- Pass in Richtung Luzern. Kurz nachdem der Zug diese Stelle passiert hat, fährt die Garnitur gut hörbar in den Zahnstangenabschnitt ein.

Von der nahen Ferienwohnung konnte man die Züge gut beobachten. Im Hintergrund sieht man bereits die ersten Häuser von Meiringen.

k-011 Brünigb. Bf. Meiringen 18.08.2004 foto herbert rubarth

Am 18. August 2004 erreicht eine HGe 4/4 II. mit einem Schnellzug den Bahnhof von Meiringen. Der Bahnhof als Kopfbahnhof ausgebildet, so dass die Züge zur Weiterfahrt nach Interlaken- Ost nun an das andere Zugende umsetzen müssen.

Auf dem Nebengleis rangiert gerade ein kleiner Traktor Te 2/2 einige Personenwagen. In Meiringen gibt es auch ein Depot für Lokomotiven und Waggons.

www.haslital.ch

Der Gastronomie Tipp in Meiringen

www.roessli-meiringen.ch
k-011 Brünigb. Deh 4.6 No. 309 Bf. Meiringen 04.07.1989 foto klaus kampelmann

Klaus Kampelmann konnte am 04. Juli 1989 die Deh 4/6 No. 309 im Bahnhof von Meiringen aufnehmen. Die Lok muss noch an das andere Zugende umsetzten, um die Fahrt fortzusetzen.

Meiringen- Innertkirchen Bahn (MIB)

Die Meiringen- Innertkirchen Bahn (MIB)

k-016 MIB Triebwagen in Meiringen 18.08.2004 foto herbert rubarth

Die nur knapp 5 Kilometer lange Meiringen- Innertkirchen Bahn (MIB) führt durch die Aareschlucht bis in den kleinen Ort Innertkirchen. Dort betreiben die Kraftwerke Oberhasli (KWO), die auch die Betriebführung der kleinen Bahn inne haben eines ihrer Kraftwerke. Das Foto des MIB Triebwagens Be 4/4  entstand am 18. August 2004 in Meiringen.

Info zur Aareschlucht entnehmen Sie bitte dem angefügten Link.

www.aareschlucht.ch

Letzte News zur Meiringen- Innertkirchen Bahn (MIB) !

Im Jahr 2010 erfolgte ein Umbau des Bahnhofs Meringen, der nun über eine 83 Meter lange Verbindungsbahn zu den Zügen der MIB verfügt. Somit müssen die Reisenden in Richtung Innertkirchen nicht mehr den bislang umständlichen Weg zur Abfahrtsstelle der MIB zurücklegen und können jetzt bequem im Bahnhof Meiringen umsteigen (Abfahrt der MIB Züge von Gleis 13).

Ein kurzer Bericht aus der Jungfrau Zeitung (inkl. Video Bericht) erhalten Sie bei einem Klick auf das nachfolgende Pfeilsymbol.  >

k-MIB Be 4.4 Bf. Innertkirchen 06.07.2000 foto Tim Zolkos

Noch in der Ursprungslackierung präsentiert sich der Be 4/4 No. 8 (Baujahr 1996, Fa. Stadler) der MIB im Endbahnhof von Innertkirchen.

Gegenüber des Bahnhofes liegt auch gleich eines der Kraftwerke der KWO. Im Hintergrund ist der Bem 4/4 No. 6 (Baujahr 1952, Waggonfabrik Fuchs, Heidelberg, ex. Triebwagen 63 der Oberrheinische Eisenbahn Gesellschaft, OEG) zu sehen.

Dieser Triebwagen kam 1977 zur MIB. Tim Zolkos fotografierte am 06. Juli 2000 in Innertkirchen.

... zurück zur SBB- Brünigbahn

k-008 Ausfahrt Meringen bei Föhnsturm im letzten Abendlicht des 18.08.2004 foto herbert rubarth

Ein heftiger Föhnsturm zog am Abend des 18. August 2004 über Meiringen hinweg. Unter “etwas” erschwerten Bedingungen entstand dennoch diese schöne Abendstimmung eines Regionalzuges mit der “Xundheitslok” der SBB Brünigbahn bei der Ausfahrt aus Meiringen in Richtung Luzern.

Im Anschluss haben wir es dann vorgezogen, die nahe Ferienwohnung in Meiringen aufzusuchen. Die bedrohlichen Wolken die im Hintergrund aufzogen, liessen nichts Gutes erwarten. Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h waren an diesem Abend keine Seltenheit, wie man am darauffolgenden Tag in der Zeitung lesen konnte.

k-007 De 4.6 bei Brienzwiler Ri. Meiringen 18.08.2004 foto herbert rubarth

Am 18. August 2004 war die De 4/4 nahe Brienzwiler auf der Talstrecke zwischen Interlaken-Ost und Meiringen unterwegs.

k-012 Brünigb. G 3.4  No. 208 Bf. Brienzwiler 08.08.1988 foto klaus kampelmann

Im Rahmen einer Sonderfahrt gelangte die Dampflokomotive G 3/4 No. 208 auf die Strecke. Klaus Kampelmann konnte die kleine Maschine in Brienzwiler ablichten (08. August 1988).

Informationen zu den  Nostalgiefahrten mit der Ballenberg Dampfbahn Brienz AG finden Sie bei einem Klick auf das nachfolgende Logo.

www.dampfbahn.ch
k-012 Brünigb. De 4.4 Bf. Brienz 18.08.2004 foto herbert rubarth

Unmittelbar am Ufer des Brienzer Sees führt das Streckengleis der Brünigbahn vorüber und bietet einen direkten Anschluss an die Schifffahrt auf dem Brienzer See. Die De 4/4 ist am 18. August 2004 mit einem Regionalzug von Interlaken- Ost bis nach Meiringen auf der Talstrecke im Einsatz. Lok präsentiert sich heute in der modernen Zentralbahn Lackierung.

Gegenüber des Bahnhofes der Schmalspurbahn, beginnt die Zahnradbahn der Brienzer Rothorn Bahn (BRB).

www.brienz-rothorn-bahn.ch
k-013 Brienzer Rothorn Bahn Talstation Brienz 18.08.2004 foto herbert rubarth

Am 18. August 2004 beginnt die Lok 7 der Brienz- Rothorn- Bahn (BRB) die Fahrt auf das 2350 m hohe Rothorn.

k-013 Brünigb. Deh 4.6 No. 913 Bf. Interlaken- Ost 13.08.1989 foto klaus kampelmann

Die schmalspurige Brünigbahn endet nach 74 Kilometern im Bahnhof von Interlaken-Ost. Hier besteht Anschluss an das Normalspurnetz, sowie zur schmalspurigen Berner Oberland Bahn (BOB) in Richtung Grindelwald. Interlaken liegt eingebettet zwischen dem Brienzer- und dem Thunersee.

Klaus Kampelmann fotografierte am 13. August 1989 die Deh 4/6 No. 913.

k-015 Brünigb. HGe 4.4 II. Bf. Interlaken- Ost 19.08.2004 foto herbert rubarth

Eine HGe 4/4 II. wird sich gleich von Interlaken-Ost in Richtung Luzern in Bewegung setzten. Die Aufnahme mit dem Golden Pass Panoramic entstand am 19. August 2004.

k-014 Brünigb. Bf. Interlaken- Ost 19.08.2004 foto herbert rubarth

Zum Abschluss noch ein Bild des schönen Empfangsgebäudes von Interlaken (Ost). Hier endet nun unsere kleine Bilderreise (19. August 2004).

Eine aktuelle News noch am Ende dieser Rubrik

 Im Jahr 2012 / 2013 werden alle alten Fahrzeuge bei der Zentralbahn durch die neuen SPATZ (SCHMALSPUR-PANORAMA-TRIEBZUG) von Stadler Rail ersetzt. Einen entsprechenden Artikel gibt es bei einem Klick auf den unter diesem Text angefügten Link.

http://www.zentralbahn.ch/zentralbahn/rollmaterial/neues-rollmaterial

http://www.stadlerrail.com/de/medien/2004/10/26/roll-out-spatz/

www.interlaken.ch
www.zentralbahn.ch
www.sbb.ch

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

Letzte Aktualisierung:

 10. Mai 2014

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen
[Die erste Seite] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Zillertalbahn] [Achenseebahn] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Zugspitzbahn] [Wendelsteinbahn] [Berchtesgad. LB] [Ammergaubahn] [Arlbergbahn] [Montafonerbahn] [Rheinregulierung] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Pöstlingbergb.] [Schafbergbahn] [Salzkammergutb.] [SLB Pinzgaub.] [ÖBB Pinzgaub.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [SLB 100JahreE11] [SLB Obus] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Übelbacherbahn] [Thörlerbahn] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]